Energiespar-Tipp Nr.1

Energiespar-Tipp Nr. 1


Wusstet ihr schon, dass…

…man beim Heizen sparen kann? Schon das Reduzieren der Raumtemperatur um 1°C kann bis zu 6% Energiekosten sparen! Bei den aktuell steigenden Preisen für Energieträger wie Gas oder Strom bleibt dann auch mehr im Portemonnaie übrig.

 

Energieteam-Schulung am GAG in Oldenburg

Die Schüler und Schülerinnen der Graf-Anton-Günther Schule in Oldenburg können auf einen spannenden und erfolgreichen Vormittag zurückblicken. Am gestrigen Donnerstag war das Team des REM kommunal für eine Energieteam-Schulung zu Gast am Gymnasium. 22 Schülerinnen und Schüler der 5.-8. Klassen untersuchten in Stationsarbeit, wie Energie verbraucht, aber auch gespart werden kann. Es gab rege Diskussionen über erneuerbare Energien, Homeschooling und (noch) alte Beleuchtung in manchen Klassenräumen. Der Hausmeister Herr Habeck erklärte unter Staunen die Heizungsanlage der Schule („Wofür braucht man den SO eine riesige Heizung?“) und erläuterte den Sanierungsplan der verschiedenen Schultrakte für die kommenden Jahre. Spätestens dann sind auch alle energiefressenden Lampen ausgetauscht – zur Freude der Schüler und Schülerinnen. Das Thema Energie sparen packte sie so sehr, dass während der Schulung auf Wunsch das Licht ausgemacht wurde!

Sehr erfreulich war am Ende des Vormittags die Gründung eines Umweltkomitees, welches sich in Zukunft um die Klimaschutzangelegenheiten der Schule kümmern wird.

Energieteam-Schulung am Gymnasium Wildeshausen

Am vergangenen Mittwoch war das Team vom REM kommunal am Gymnasium in Wildeshausen. Dort lernten Schülerinnen und Schülern der 5. und 7. Klasse einen Vormittag lang den bewusste Umgang mit Energie. Dabei mussten die SuS allerhand selbst erarbeiten. An einer Station wurden Leistung und Wärmeverlust verschiedener Lampen, an einer anderen der Stromverbrauch von verschiedenen elektrischen Geräten untersucht. Die Erkenntnis, dass Glühbirnen ganz schön heiß werden können im Zusammenhang mit einem erhöhten Energiebedarf bei Wärmeerzeugung ließ die Schülerinnen und Schüler nachdenken. Nach dem Besuch der Heizungsanlage der Schule mit Hausmeister Herr Buchhop und dem Nachbau eines Kohlekraftwerkes waren sich die Schülerinnen und Schüler einig: Wir müssen Energie sparen, um den CO2 Ausstoß zu verringern!

Zum Schluss gab es noch Energiespartipps und eine Urkunde für die neu ausgebildeten Energiesparexperten. Es war ein toller Vormittag!

Und sogar die Zeitung hat berichtet: https://www.nwzonline.de/plus-oldenburg-kreis/wildeshausen-bildung-schueler-lernen-energiesparen_a_51,5,3343654079.html

Energiebericht für Kommunen ab 01.01.2022 verpflichtend

Der niedersächsische Landtag hat mit dem niedersächsischen Klimagesetz den Weg zur Förderung des Klimaschutzes und zur Minderung der Folgen des Klimawandels am 10.12.2020 auf den Weg gebracht. Paragraf 8 dieses Gesetzes verpflichtet die niedersächsischen Kommunen zur regelmäßigen Erstellung und Veröffentlichung eines kommunalen Energieberichtes, erstmals für das Jahr 2022. Anschließend alle drei Jahre. Der kommunale Energiebericht muss danach mindestens folgende Angaben enthalten:

1. die jährlichen Kosten, Verbräuche und CO2-Emissionen der kommunalen Liegenschaften
2. Kennwerte in kWh/m²/a
3. Witterungsbereinigung für Heizenergie

Das REM unterstützt dabei die Gemeinden Dötlingen, Ganderkesee, Lemwerder, die Stadt Twistringen und den Landkreis Oldenburg.

Vorbereitung für den Klimaschutz-Aktionstag 2022

Die Vorbereitungen für den Klimaschutz-Aktionstag am 04.Mai 2022 laufen auf Hochtouren. Dieses Mal soll es rund um Insekten und deren Schutz gehen. Dabei sollen die kleinen und großen Gartenbewohner kennengelernt und Tipps gegeben werden, wie man einen insektenfreundlichen Garten gestaltet.  Nebenbei wird auch das große Ganze nicht aus den Augen verloren: Insekten schützen und damit die biologische Vielfalt bewahren – kinderleicht oder nicht?

Das Thema fand schon beim Insektenschutz-Aktionstag am 12.09.2021 auf dem Gelände des RUZ Hollen reichlich Anklang, weshalb es nun auch auf dem Klimaschutz-Aktionstag aufgegriffen wird. Die Fortbildung für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen sind am 08.03. und 09.03.2022 für die Gemeinde Ganderkesee und am 29.03.2022 für die Gemeinden Dötlingen, Lemwerder und Twistringen.

Insekten-Führung von Kindern für Kinder beim Insektenschutz-Aktionstag im RUZ

Letzte Energieteam-Schulung für 2021

Das Energieteam der Grundschule Lemwerder/Deichshausen war am 15. Dezember für die Energieteam-Schulung im RUZ. Es wurde Wärme aus dem Fenster geschmissen, gepuzzelt, geföhnt und mit Eisbär Wolfgang und Pinguindame Anneliese diskutiert. Dass dabei richtiges Heizen und Lüften, Energiesparen und Ideen für den Klimaschutz dahinter standen, verstanden die Kinder aus der 1. und 2. Klasse sehr schnell. Sie lieferten Alltagsbeispiele, wie CO2 eingespart werden und so das Schmelzen der Polkappen verlangsamt werden kann.

Die Energieteam-Schulungen konnten im September nach knapp einem Jahr Pause endlich wieder starten.

Wolfgang schreibt wieder Briefe

Im Zuge des Lockdowns im Winter 20/21 machte sich das Team des REM kommunal Gedanken, wie die Energieteam-Schulungen auch weiterhin „online“ stattfinden konnten. Für Schulkinder wurden Videos und interaktive Inhalte erarbeitet, für Kitas gab es Briefe von Wolfgang, dem Eisbären. Das Maskottchen, welches die Schulungen für Kitas und Grundschulen begleitet, berichtet den Kindern von schmelzenden Eisschollen. Da aktuell leider wieder kein Besuch in den Kitas möglich ist, hat es sich Wolfgang zur Aufgabe gemacht, erneut Briefe an die Kitas zu schicken. Der erste Brief wurde Mitte Dezember an alle kooperierenden Kitas der Gemeinden Dötlingen, Ganderkesee, Hude, Lemwerder und Twistringen verschickt.

Neue Mitarbeiter für das REM kommunal

Am 01.09.2021 haben Carina und Wolfgang das Team um das REM kommunal erweitert. Carina übernimmt die pädagogische Arbeit mit den Schulen und Kitas und Wolfgang kümmert sich um die Zusammenarbeit mit den Hausmeistern und unterstützt das Controlling. Beide freuen sich auf ihre neuen Aufgaben. Herzlich Willkommen!

    

Energieteam-Schulung im Gymnasium Wildeshausen

Heute war das RUZ am Gymnasium Wildeshausen zu Gast. Die Energieteam-Schulung für den 5. Jahrgang ist mit viel praktischer Arbeit an verschiedenen Lernstationen ein kleiner Projekttag: Hausmeister Herr Buchhop zeigte den Schülern den Heizungsraum der Schule und erklärte, wie mit Hilfe eines mit Erdgas betriebenen Blockheizkraftwerkes die Heizungsanlage unterstützt wird. Die Schüler bestaunten den 2000 Liter Wasser fassenden Heizkessel und verfolgten den Weg des Wassers durch den Heizkreislauf der Schule.

An weiteren Stationen maßen die Schüler den Stromverbrauch verschiedener Geräte und ermittelten mit Verbrauchsmessern, welches Gerät am meisten Strom verbraucht. Mit einem Gaskocher, einem Erlenmeyerkolben mit Wasser und einem Propeller simulierten die Schülerinnen und Schüler die mit Wasserdampf betriebene Turbine eines Kraftwerkes, das Strom erzeugt.

Den größten Spaß hatten die Energieteams der Klassen 5a bis 5e mit der mitgebrachten Wärmebildkamera: Dass Brillengläser anders als auf einem normalen Foto bei der Infrarot-Fotografie (Thermografie) undurchsichtig erscheinen, weil sie die Wärmestrahlung der dahinterliegenden Haut abschirmen, war eine wichtige Beobachtung, die die Schüler durch das Ausprobieren der Kamera machen konnten.

Gruppenbild

 

Energieteam-Schulung mit der Grundschule Langestraße

Die Grundschule Langestraße im RUZ Hollen: Mit dabei waren  Schülerinnen und Schüler des 3. und 4. Jahrgangs, die als Energieteams in ihren Klassen darauf achten werden, dass in der Pause das Licht gelöscht, oder beim Lüften in der Pause die Heizung ausgestellt wird. Wie immer brachten die Schülerinnen und Schüler ein beeindruckendes Vorwissen mit, das mit den Lehrmaterialien des RUZ vertieft und bei Bedarf richtig gestellt werden kann.

Die Grundschule Langestraße berichtet auf ihrer Homepage mit schönen Bildern über den Vormittag.