Energieteam-Schulung mit der OBS Ganderkesee

Heute waren die Mitglieder des Energieteams der 5.-7. Klassen von der Oberschule Ganderkesee mit ihrem Lehrer Herrn Stemmler zu Gast im RUZ Hollen. Alle kamen klimaschonend mit dem Fahrrad.

Zum Programm der Energieteam-Schulung gehört auch eine altersgerechte Vermittlung der wichtigsten Fakten über den Treibhauseffekt. Um das komplizierte Wechselspiel zwischen CO2-Gehalt in der Atmosphäre und der Reflexion von Wärmestrahlung an der Atmosphäre anschaulich darzustellen, hatten sich die FÖJlerinnen Jule Frerichs und Vanessa Janitzki ein Spiel ausgedacht:

“Es funktioniert wie das Schulhof-Spiel Chinesische Mauer.”, so Vanessa. “Die Schüler stellen die auf der Erde entstandene Wärmestrahlung im Infrarot-Bereich dar. In der Mitte des Spielfeldes gibt es eine Mauer, die die Schüler überwinden müssen. Diese steht in unserer Variante für die Atmosphäre. Es werden Wächter bestimmt, die die Mitspielenden daran hindern sollen, durch “die Atmosphäre” zurück ins Weltall zu gelangen. Die Wächter stellen CO2-Moleküle dar. Die Wärmestrahlung muss nun versuchen, zwischen den CO2-Molekülen durch die Atmosphäre zu gelangen. Wer von einem Wächter berührt wird, wird selbst zu einem Wächter. So werden es im Laufe des Spiels immer mehr Wächter, bzw. CO2-Moleküle. Je mehr CO2 in der Atmosphäre ist, desto weniger Wärmestrahlung kommt hindurch und wird zurück auf die Erde reflektiert.”, fasst sie zusammen.

Treibhauseffekt ©Globus
Schematische Darstellung des Treibhauseffektes. ©Globus

Mehr Informationen zum menschengemachten Treibhauseffekt gibt es z.B. auf der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung.