Verbrauchs-Controlling

Für das gesamte REM kommunal Netzwerk wird ein einheitliches Energie-Verbrauchs-Controlling durchgeführt. Auf Grundlage von festgelegten Referenzwerten können die aktuellen Verbrauchsentwicklungen von Strom, Wasser und Wärme beobachtet werden.

Der Abgleich mit der existierenden Datenbasis, welche mittlerweile einen Zeitraum von rund 18 Jahren erfasst, ermöglicht Aussagen über das grundsätzliche Nutzungsverhalten, Trends und Veränderungen. Damit lassen sich Fehlentwicklungen früh erkennen und  ein kurzfristiges Gegensteuern und Beheben der Ursachen realisieren. Zudem erfolgt eine Aufbereitung der Daten in Form einer Kennzahlenanalyse, die das Verbrauchsverhalten interkommunal vergleichbar macht.

Sämtliche Auswertungs-Systeme und Analyse-Verfahren des Energie-Verbrauchs-Controllings stehen allen beteiligten Kommunen mittels eines Cloud-Server-Systems dauerhaft und aktuell zur Verfügung. Alle Kommunen bringen sich in die Weiterentwicklung des Excel-basierten Controlling-Werkzeugs ein. Der bewusste Verzicht auf vorgefertigte, nicht-anpassbare Software-Lösungen erspart den Kommunalverwaltungen erheblichen Einarbeitungsaufwand und Einkaufskosten.